Arbeitssicherheit
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Transport kryokonservierter Proben

Der Gefahrguttransport von Proben, die mit Flüssigstickstoff gekühlt werden unterliegt gesetzlichen Regelungen. Flüssigstickstoff ist ein Gefahrgut, das durch Verdrängung des Luftsauerstoffs zum Tod führen oder Kälteverbrennungen hervorrufen kann.

Ein Dryshipper ist ein Behälter, dass den Flüssigstickstoff im Absorptionsmaterial bindet. Aus diesem Grund unterliegen diese Transporte nicht dem Gefahrgutrecht, sofern auch das zu kühlende Material ebenfalls kein Gefahrgut ist. Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise auf den Cryobehältern!

Die Stabsstelle Arbeitssicherheit und Nachhaltigkeit stellt Ihnen zwei Kryobehälter zur Verfügung, die nicht dem Gefahrgutrecht unterliegen (Dryshipper). Diese können durch die Einrichtungen der LMU in der Georgenstr. 7 abgeholt werden. Bei Bedarf setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit Herrn Dr. Kiss oder Frau Dr. Fominykh in Verbindung.

 

 Air Liquid VoyagerPLUS mit Kryo-Racks

 AirLiquid_VoyagerPLUS2_2 AirLiquid_VoyagerPLUS2_1

 Air Liqid VoyagerPLUS HxBxT (70x50x50)cm

 

MVE Cryo Moover mit Visotubes und Goblets

MVE CryoMoover1_2 MVE CryoMoover1_1

 MVE Cryo Moover HxD (60x50)cm